Frau Pfarrerin Monika Kreutz

Pfarrerin Monika Kreutz
Telefon:

0177-7012931

Mail: monika.kreutz@ekhn.de

 Liebe Gemeinde!

 

der Frühling hat Einzug gehalten und wir alle hoffen auf einen entspannteren Sommer!

 

Bei uns in der Gemeinde gibt es auch erste hoffnungsfrohe Pläne. So wollen wir Kindergottesdienst und Krabbelgottesdienst wieder aufnehmen und hoffen unsere beiden Konfirmandenjahrgänge im Juni und Juli konfirmieren zu können. Dies alles kann jedoch immer nur gemäß den aktuellen Schutzmaßnahmen stattfinden. So können wir heute noch nicht sagen, welche Veranstaltungen wir letztendlich wirklich durchführen können. Bitte entnehmen Sie dies immer kurz vorher der Presse, unserer Homepage, sowie unserem Newsletter NANO, der zeitnah herausgegeben wird.

 

 

Eins können wir jedoch mit Sicherheit sagen: Am 13. Juni werden in Neuhof und Orlen neue Kirchenvorstände gewählt!

 

Da wir die Wahl als Briefwahl durchführen, bekommen Sie alle rechtzeitig vor der Wahl die Briefwahlunterlagen zugeschickt. Diese bitten wir Sie per Post an unser Gemeindehaus zu senden oder am 13. Juni bis spätestens 18 Uhr in den Briefkasten am Gemeindebüro eingelegt zu haben. Wir hoffen, dass Sie sich alle rege beteiligen. Bei dieser Kirchenvorstandswahl ist es erstmals möglich, nur so viele Kandidierende zu benennen, wie Sitze vorhanden sind. Von dieser Möglichkeit hat der Kirchenvorstand Gebrauch gemacht. Sie können in  Orlen vier Kandidatinnen von vier möglichen Sitzen wählen und in Neuhof sechs  Kandidaten von sechs Sitzen.

 

Sie können en bloc wählen mit einem Kreuz. Dann sind alle Kandidierenden einer Gemeinde gewählt. Sie können aber auch Personen aus dem Wahlvorschlag streichen. Jede Kandidatin und jeder Kandidat ist jedoch nur dann gewählt, wenn sie oder er mindesten 50 % aller abgegebenen Stimmen erhält. Daher meine dringende Bitte: Wählen Sie alle unsere aufgestellten Kandidaten! Wir haben uns im letzten Jahr viel Mühe gegeben, neue Kandidaten zu gewinnen, was in der gegenwärtigen Situation nicht sehr einfach war.

Ich bin davon überzeugt, dass wir wieder tolle, engagierte und begeisternde Menschen für den neuen Kirchenvorstand gewonnen haben. Bitte unterstützen Sie uns dabei und wählen Sie diese zehn Personen!

 

 

Auch bitte ich Sie um Ihre Stimme für unsere Jugenddelegierten, die sich dieses Jahr erstmals für den Neuhofer Kirchenvorsand bewerben. Lara und Amélie sind zwei aktuelle Konfirmanden, die sich gerne für unsere Gemeinden engagieren wollen und neue Impulse und sicher auch das ein oder andere Angebot für Jugendliche auf die Beine stellen wollen. Geben Sie auch ihnen Ihre Stimme, damit die Jugend künftig auch eine Vertretung in unserem Kirchenvorstand hat.

 

 

Wir danken allen Kandidierenden sehr herzlich für ihre Bereitschaft, sich für dieses wichtige, leitende Amt in unseren evangelischen Kirchengemeinden Neuhof und Orlen zu bewerben!

 

 

Da bis zur Amtseinführung im September aber noch eine halbes Jahr hin ist, hat der amtierende Kirchenvorstand in Neuhof zwei der Kandidatinnen bereits jetzt schon angefragt, ob sie mitarbeiten möchten. Durch den Austritt von Frau Erlewein im Dezember und den Rücktritt von Frau Biela-König im Dezember letzten Jahres sind zwei Plätze frei geworden, die wir baldmöglichst wieder besetzen wollen. Daher freuen wir uns, dass Frau Christine Ringleb und Frau Freya Schädlich ihre Bereitschaft erklärt haben, jetzt schon im Kirchenvorstand mitzuarbeiten. Der Kirchenvorstand wird beide in seiner Sitzung im März in das Amt der Kirchenvorsteherin berufen.

 

 

So blicke ich trotz der Schwere der momentanen Zeit hoffnungsfroh auf das Leben in unserer Gemeinde im kommenden Jahr und möchte Ihnen ein Wort aus dem Timotheusbrief als Ermutigung mitgeben:

 

 

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. (1. Tim 1,7)

 

 

Ihre Pfarrerin Monika Kreutz

 

 

 

 

 

Auf ein Wort mit der Pfarrerin

 

 

Aus dem Leben der Gemeinde!

 

Liebe Gemeindemitglieder, das war ein ungewöhnliches, herausforderndes Jahr. Die Corona Pandemie hat unser gemeindliches Leben an vielen Stellen still gelegt. Vieles, was wir in diesem Jahr geplant hatten, mussten wir absagen wie die Ostergottesdienste, Konfifahrten und Konzerte. Planungen, Neuplanungen und Absagen haben viel Flexibilität von uns verlangt und uns an manchen Stellen an unsere Grenzen gebracht. Besonders schmerzlich war die zweimalige Verlegung der Konfirmation.

 

Doch es gab auch viele schöne Momente, viele berührende Begegnungen, die einem in dieser Zeit des „social distancing“ als besonders wertvoll erschienen. Auch ist manches Neue entstanden, was über die Pandemiezeit hinaus wertvoll bleiben kann. So ist z.B. unser Newsletter “NANO“ entstanden, der Sie zeitnah auf dem Laufenden gehalten hat und manchen spirituellen Impuls gab, mit der Situation gut und heilsam umzugehen. Im Juni habe ich mit den Konfirmanden eine Fahrradtour nach Bleidenstadt gemacht. Jeder Konfi hat dort im Rahmen einer Andacht auf seiner eigenen Picknickdecke seinen Konfirmationsspruch herausgesucht. Ein Konzept, dass ich zukünftig in die Konfiarbeit aufnehmen werde.

 

Auch im Gemeindehaus hat sich einiges getan. Frau Schäfer, Mitglieder des Kirchenvorstandes und ich haben die ruhige Zeit genutzt. Wir haben gemeinsam den Besprechungsraum im Sommer neu gestaltet und möbliert, den Materialraum aufgeräumt und die Garage entrümpelt.

 

 

 

Jetzt, wo ich Ihnen dies schreibe ist noch  nicht klar, ob wir gemeinsam Weihnachtsgottesdienste werden feiern können. Daher nehmen wir zur Sicherheit schon einmal eine Andacht online in unseren Kirchen auf, damit Sie neben Fernsehgottesdiensten auch eine Andacht aus Ihrer Kirche zu Weihnachten sehen können und wir uns darüber nahe sein können.

 

So ist vieles Schwere dabei gewesen, doch auch manch schönes Neue entstanden. Das wünsche ich Ihnen auch für Ihr Leben, dass sich das Schöne neben das Schwere reiht, die beglückenden Erlebnisse neben die herausfordernden.

 

Ihre Pfarrerin Monika Kreutz

 

 

 

 

Suchen auf dieser Seite

Sie finden uns jetzt auch auf Instagram

und auf Facebook

Aktuelles

Digitale Kollekte

Digitale_Kollekte_Flyer_A6.pdf
Adobe Acrobat Dokument 88.5 KB

Helfen um zu schützen in Taunusstein

Die Evangelischen Kirchengemeinden in Taunusstein beteiligen sich an einer Aktion von engagierten Taunussteinern.

Wir haben ein Netzwerk  erstellt, um denen zu helfen, die ihre Einkäufe nicht mehr selbst erledigen oder ihren Hund nicht mehr ausführen können.

 

 

  "Falls Sie über 60 Jahre alt sind oder zur Risikogruppe gehören, lassen Sie uns Ihnen helfen“!

 „Wir fühlen uns getröstet, verbunden und ermutigt mit dem Psalmisten, der schreibt: Der Herr ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen? (Psalm 27,1)

 

Wenn auch Sie Unter-stützungsbedarf haben, können Sie Ihre Anfragen an unser Gemeindebüro richten oder an die Freiwilligen des Netzwerkes:

 

In Neuhof Sind für Sie da:

Maite Herrmann 0175 4332138,

 

und
Pfarrerin Monika Kreutz

0177 7012931

 

In Orlen ist für Sie da:

 

Frau Djokic

0173 6727071

 

 

EKHN - Bildbox

Soziale Medien der EKHN

Herrnhuter Tageslosung

hrsgb. v. d. Evangelischen Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine