Ein Angehöriger von Ihnen liegt im Sterben?

Wir als Kirchengemeinde nehmen Anteil am Leben und Sterben unserer Gemeindemitglieder und möchten Sie gerne in Ihrem Abschiedsprozess unterstützen. Gerne können Sie Pfarrerin Monika Kreutz anrufen, um ein letztes Abendmahl, einen Sterbesegen oder eine Aussegnung zu vereinbaren. Sie erreichen Pfarrerin Kreutz unter 0177-7012931.

 

Sie haben einen lieben Angehörigen verloren?

Wir als Kirchengemeinde nehmen Anteil an Ihrem Verlust und möchten Sie gerne in Ihrem Trauerprozess unterstützen. Zudem bereiten wir gerne mit Ihnen die christliche Beerdigung vor. Die folgenden Seiten können Ihnen Hinweise für die Zeit des Abschieds geben.

 

 

 

Die Bestattung

 

 

In der Kirche/Trauerhalle

 

Der Gottesdienst in der Kirche oder einer Trauerhalle ist geprägt von der Unausweichlichkeit des Todes und der Gewißheit seiner Überwindung. Deshalb ist Raum für Trauer und Klage über den erlittenen Verlust. Das Leben des oder der Verstorbenen kommt in angemessener Weise zur Sprache. In Schriftlesung und Predigt wird die bergende Liebe Gottes bezeugt. Die Gewißheit der Auferstehung steht gegen alle Sterbe- und Todeserfahrungen. Die Gemeinde begleitet ihre Toten und deren Angehörige mit Gebeten und Liedern.

 

Gerne bieten wir für Trauerfeiern in Neuhof auch unsere Kirche an. Die Kirchnutzung ist für Gemeindemitglieder kostenlos, wir erbitten allerdings am Ausgang eine Spende für die Unterhaltung der Kirche.

 

 

Am Grab

 

Während der Handlung am Grab wird der Sarg in die Erde abgesenkt. Der Leichnam des Verstorbenen wird der Erde übergeben, wie es in dem rituellen Wort heisst: „Von der Erde bist du genommen, zu Erde kehrst du zurück. Gott vollende an dir, was er dir in der Taufe geschenkt hat, und gebe dir Teil an seiner Ewigkeit."
Es folgt ein Bibelwort, das die Auferstehung der Toten bezeugt und auf Gottes neue Schöpfung hinweist. Die Bestattung schließt mit dem gemeinsam gesprochenen Vaterunser und dem Zuspruch des Segens.

 

 

Feuerbestattung

 

Der Gottesdienst zu einer Feuerbestattung wird entweder mit der Urne wie oben gestaltet. Oder es findet ein Trauergottesdienst mit dem Sarg statt und eine spätere Urnenbeisetzung, die durch die Pfarrerin begleitet werden kann.

 

 

 

Hinweis: Weitere Informationen zur Bestattung finden Sie in den folgenden Punkten und in der Broschüre, die unten auf dieser Seite zum Download zur Verfügung steht.

 

 

Weitere Informationen:

 

Sich auf das Sterben vorbereiten

 

Sterbende begleiten

 

Caritas Palliativzentrum St. Ferrutius - Stationäres Hospiz in Tst. Bleidenstadt

 

Was im Todesfall zu bedenken ist

 

Der Toten gedenken

 

Die Bestattung
Quelle: EKHN
06_bestattung_gr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Eine Handreichung zur Sozialbestattung
Quelle: EKHN und DWHN
10_bestattung_sozial_gr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 580.6 KB

Falls Sie wünschen, daß Informationen über den Todesfall und die Beerdigung in den Medien der evangelischen Kirchengemeinden Neuhof + Orlen veröffentlicht werden, laden Sie bitte das untenstehende Formular herunter, füllen es aus und lassen es dem Gemeindebüro in der Gartenstr.14 zukommen.

Einwilligungserklärung zur Veröffentlichung von Daten
Einwilligung zur Veröffentlichung Neuhof
Microsoft Word Dokument 149.5 KB

Suchen auf dieser Seite

Aktuelles

EKHN - Bildbox

Soziale Medien der EKHN

Reformationsbotschafter Jürgen Klopp

Quelle: Gemeinschaftswerk der evangelischen Publizistik

Herrnhuter Tageslosung

hrsgb. v. d. Evangelischen Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine